Hier finden Sie aktuelle Jobangebote
Cafe Auri GmbH
Unsere Leistungen im Überblick:
  • idyllisches Wohnen im ländlichen Stil
  • Vollstationäre und Kurzzeitpflege
  • vielfältige Angebote zur Lebens- und Freizeitgestaltung
  • professionelle Pflege und Betreuung
Melden Sie sich bei uns! Facebook Google+ 03 69 44 - 56 10

Seniorenlandhaus Schwickershausen Leistungen und Kosten

Vollstationäre Pflege

Vollstationäre Pflege

Jeder Bewohnern eines Alten- und Pflegeheimes ist im Sinne der Pflegeversicherung Leistungsempfänger von "vollstationärer Pflege".

Der so genannte Pflegesatz staffelt sich nach Pflegestufen (Finanzierung von Pflege- und Betreuungsleistungen). Die Pauschale für Unterkunft und Verpflegung finanziert die Kosten für die Mahlzeiten, Getränke, Energie, Reinigung, Hauswirtschaft, Wäsche usw. Die Investitionsaufwendungen staffeln sich nach Art und Größe des Zimmers und dienen der Instandhaltung und Finanzierung der Einrichtung.

Die pflegebedingten Aufwendungen (Pflegesatz) werden von der gesetzlichen Pflegeversicherung anteilig durch einen Pauschalbetrag mitfinanziert. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie die Investitionsaufwendungen sind immer vom Bewohner selbst zu tragen.

Reichen das eigene Einkommen (Renten, Pacht etc.) und Vermögen nicht aus, um den Eigenanteil am Heimentgelt aufzubringen, so besteht die Möglichkeit der Beihilfe zur Pflege durch das Sozialamt. Gerne beraten wir Sie hierzu umfassend und helfen Ihnen bei der Antragstellung.

Kostenüberblick für vollstationäre Pflege gem. §43 SGB XI im Seniorenlandhaus Schwickershausen:

Stand: 01.07.2015 - 30.06.2016 Doppelzimmer Einzelzimmer
Pflegestufe I Pflegesatz 37,85 € 37,85 €
Ausbildungsumlage 1,78 € 1,78 €
Unterkunft und Verpflegung 21,95 € 21,95 €
Investitionsaufwendungen 15,00 € 16,50 €
Summe (Tagessatz) 76,58 € 78,08 €
Heimentgelt / Monat (30,3 Tage) 2.320,37 € 2.365,82 €
abzgl. Anteil Pflegekasse -1.064,00 € -1.064,00 €
Eigenanteil pro Monat 1.262,74€ 1.308,19€
Pflegestufe II Pflegesatz 51,59 € 51,59 €
Ausbildungsumlage 1,78 € 1,78 €
Unterkunft und Verpflegung 21,95 € 21,95 €
Investitionsaufwendungen 15,00 € 16,50 €
Summe (Tagessatz) 90,32 € 91,82 €
Heimentgelt / Monat (30,3 Tage) 2.736,70 € 2.782,15 €
abzgl. Anteil Pflegekasse -1.330,00 € -1.330,00 €
Eigenanteil pro Monat 1.406,70 € 1.452,15 €
Pflegestufe III Pflegesatz 67,64 € 67,64 €
Ausbildungsumlage 1,78 € 1,78 €
Unterkunft und Verpflegung 21,95 € 21,95 €
Investitionsaufwendungen 15,00 € 16,50 €
Summe (Tagessatz) 106,37 € 107,87 €
Heimentgelt / Monat (30,3 Tage) 3.223,01 € 3.268,46 €
abzgl. Anteil Pflegekasse -1.612,00 € -1.612,00 €
Eigenanteil pro Monat 1.611,01 € 1.656,46 €

Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Im Seniorenlandhaus Schwickershausen besteht neben der vollstationären Pflege auch die Möglichkeit der Kurzzeitpflege, also einer Art Urlaubspflege.

Der Anspruch auf Kurzzeitpflege besteht für 28 Tage im Jahr. Die Pflegekasse übernimmt, unabhängig von der Pflegestufe, die pflegebedingten Aufwendungen (Pflegesatz und Ausbildungsumlage) bis zu einem Betrag von 1.612,00 Euro. Somit entstehen in Pflegestufe I und II lediglich die Kosten für Unterkunft und Verpflegung und Investitionsaufwendungen (nach Zimmer).

Der aktuell selbst zu zahlende Betrag (aus Unterkunft, Verpflegung und Investitionskostenanteil) in den Pflegestufen I und II beträgt im Seniorenlandhaus somit 36,95 € pro Tag (bei Nutzung der vollen 4 Wochen entsprechend 1.034,60 €).

In Pflegestufe III deckt der Pauschalbetrag von 1.612,00 Euro die pflegebedingten Aufwendungen (Pflegesatz und Ausbildungsumlage) nicht für den vollen Zeitraum von 28 Tagen sondern nur für 23 Tage.

Ist der Anspruch auf Kurzzeitpflege zeitlich oder finanziell voll ausgeschöpft, können zusätzlich die Mittel aus der Verhinderungspflege gem. §39 SGB XI in Höhe von maximal weiteren 28 Tagen und/ oder 1.612,00 € pro Jahr in Anspruch genommen werden, wenn der Pflegebedürftige bereits seit 6 Monaten über eine Pflegestufe verfügt.

Den durch die Inanspruchnahme von Kurzzeitpflege entstandenen Kosten (Eigenanteil) können sich die Pflegebedürftigen (zumindest anteilig) über die jeweils noch zur Verfügung stehenden Mittel der sogenannten "Zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen" gem. §45b SGB XI von der Pflegekasse rückerstatten lassen.

Service-Leistungen

Folgende Aufstellung gibt einen Überblick über (teilweise vergütungspflichtige) Serviceleistungen des Seniorenlandhauses oder unserer Kooperationspartner vor Ort:

  • Hilfe bei der Ummeldung (Einwohnermeldeamt, Krankenkasse, Post etc.)
  • Beratung und Unterstützung bei Regelung behördlicher Angelegenheiten (Beantragung von Pflegestufe, Sozialleistungen, Zuzahlungsbefreiung, Sozialhilfe, Blindengeld, Versorgungsbezügen, Einrichtung einer Betreuung, Vollmachten usw.)
  • Hausarztversorgung (Absprache von Befunden und Therapie, Begleitung der Arztvisiten, Terminvereinbarungen, Begleitung zum Arzt usw.)
  • Medikamentenmanagement (Rezepte bestellen, Arzneimittel besorgen usw.)
  • Fahrdienst und Transporte (sitzend)
  • Besuche während eines Krankenhausaufenthaltes
  • Medizinische Fußpflege – einmal wöchentlich im Haus möglich
  • Massagen und Physiotherapie – zweimal wöchentlich im Haus möglich
  • Friseur – einmal wöchentlich im Haus möglich
  • Versorgung durch Sanitätshaus (Hilfsmittel usw.) – einmal wöchentlich im Haus
  • Einkaufsmöglichkeit am Kiosk (Artikel des täglichen Bedarfes)
  • Besorgungen und Einkäufe

Service-Leistungen

Fahrdienst
Bus
Fußpflege
Sitemap